Fachfragen bei Estrichleger.de

 
Gast fragt am 23.01.2018:
 
Hallo an alle Estrichexperten,

als Architekt erstelle ich aktuell ein LV zu Estricharbeiten. Es soll ein Estrich auf Trennlage zum Einsatz kommen. Ausführungsort ist das EG mit Stb.-Bodenplatte gegen Erdreich.
Die Bodenplatte erhält eine Bitumen-Schweißbahn, Dicke 4mm als Dampfsperre. Bei Estrich auf Trennschicht, ist die Trennschicht ja zweilagig auszubilden, wobei eine Abdichtungsbahn als erste Trennlage genutzt werden kann. Laut DIN 18560 und Merkblatt B19-Zementestrich müssen die Trennlagen glatt und ohne Aufwerfung/ Unebenheit ausgeführt werden.
Meine Frage deshalb:
Stellen die Stoßüberlappungen der Schweißbahnen ein Problem da? Sind die Überlappungen als Unebenheit einzustufen?
Wie sollte die Trennlage alternativ ausgebildet werden, wenn eine Dampfsperre/ Abdichtung vorzusehen ist.
Vielen Dank vorweg für konstruktive Hinweise
 
 
  
 
1 Antwort(en), letzte am 30.01.2018:
 
   Päffgen GmbH (Fachfirma) schreibt am 30.01.2018:
 
Am besten mal von einem erfahrenen Estrichlegermeister vor Ort zeigen lassen, wie der das praktisch ausführt.